Online-Beratung

Um Ihnen überflüssige Wege und Zeitverluste zu ersparen, können Sie uns für unsere Arbeit benötigte Unterlagen und Informationen auch per Post, Fax oder elektronisch per Mail zukommen lassen.
Beachten Sie dabei aber bitte, dass der Emailverkehr über das offene ungeschützte Internet abgewickelt wird und die Unterlagen damit grundsätzlich von technisch versierten Dritten eingesehen werden können.
Verbessern lässt sich der Datenschutz, wenn Sie vertrauliche Informationen nicht in die Email selbst schreiben, sondern nur in Dateianhänge, die Sie mindestens mit einem sicheren Passwort schützen. Besser noch ist die zusätzliche Verschlüsselung der Mail.
Das Passwort zum Öffnen des Dateianhanges teilen Sie uns dann bitte separat und möglichst mit einem anderen Kommunikationsmedium (z.B. telefonisch) mit.

Grundsätzlich sollten Sie sich aber zumindest die Zeit für eine Erstberatung in einem persönlichen Gespräch nehmen. Dabei werden in der Regel Besonderheiten, die für die erfolgversprechende Fallbearbeitung bekannt sein müssen, eher transparent.

Neben der rein sachlichen Informationsübermittlung dient das Gespräch auch dazu, sich ein Bild von der Person des Vertragspartners zu machen. Sie wollen doch sicher vor dem Beginn einer hoffentlich langwährenden Vertragsbeziehung wissen, dass Sie den Anwalt Ihres Vertrauens gewählt haben?

In unserer Kanzlei werden Ihre Anliegen ernst und persönlich genommen. „Beratung von der Stange“ hat mit seriöser anwaltlicher Arbeit keine Gemeinsamkeit. Lassen Sie sich also deshalb nicht von den scheinbaren Vorteilen einer reinen Online-Abwicklung täuschen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Kommentar wird erst nach Überprüfung durch einen Moderator freigeschaltet. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise. Für die technische Durchführung der Kommentierung werden Cookies verwendet. Damit erklären Sie sich durch das Absenden einverstanden.